Hot Topics

Essenzielle Rezepte gegen den Corona-Blues – Teil 5

Coronakrise

Heute: Asiatische Gemüse-Pfanne mit knusprigem Rindfleisch und zitroniger One-Pot-Spinatreis mit gebratenen Calamari.

Nachdem wir bei unseren bisherigen Coronakrise-Rezepten ausschließlich vegetarische und süße Rezepte für Sie kreiert haben, kommen diesmal Fleisch- und Fischliebhaber auf ihre Kosten. Genussvoll und gesund bedeutet bei uns ja, eine möglichst breite Vielfalt an Lebensmitteln zu verwenden. Angesichts des nahenden Gründonnerstags haben wir für das zweite Rezept Spinat als Zutat verwendet.

Rezept 1: Asiatische Gemüse-Pfanne mit knusprigem Rindfleisch

(Zutaten für 2 Portionen)
200 g Rindsfaschiertes
1 EL Honig
250 g Gemüse nach Wahl (z. B Karotten, Kohlsprossen, Pastinaken, Blattspinat, Brokkoli)
3 Stangen Frühlingszwiebeln
etwas frischer Ingwer (nach Geschmack)
Pfeffer oder Chiliflocken
Salz
1 -2 EL Sojasauce
1 EL sweet-Chilisauce

Zuerst sämtliches Gemüse putzen. Rüben in feine Scheiben oder Stücke schneiden oder mit einem Gemüseschäler in Zungen raspeln. Andere Gemüsesorten so zerkleinern, dass sie beim Braten rasch al dente werden. Jungzwiebel in Ringe, Blattgemüse wie Spinat oder Bärlauch in Streifen schneiden.

CoronakriseDas Rindfleisch wird in der sehr gut erhitzten, beschichteten Pfanne ohne jegliche Fettzugabe unter ständigem Rühren so lange geröstet, bis es rundum gut knusprig (aber nicht verbrannt ;-)) ist. Honig einrühren und noch etwas weiterrösten. Fleisch in einem Suppenteller beiseite stellen.

Im Bratenrückstand das härteste Gemüse zuerst und nach und nach die anderen Sorten sowie die Jungzwiebelringe rösten. Ganz zum Schluss kommen Blattgemüse oder Pilze sowie der klein gehackte Ingwer dazu. Mit Sojasauce ablöschen, mit sweet Chilisauce würzen, Rindfleisch zum Gemüse geben, alles nochmals gut durchmischen und pikant abschmecken. Sollte es zu trocken geworden sein, mit einem Schluck Wasser aufgießen.

CoronakriseDazu passen Bandnudeln, Reis oder Reisnudeln.

Das Rezept zum Download finden Sie hier.

Unser essenzieller Tipp: Nicht immer braucht es zum Braten zusätzliches Fett. Wenn das Fleisch bereits Fett enthält können Sie – wie bei diesem Gericht – getrost darauf verzichten und sparen ganz nebenbei wieder unnötige Kalorien.

Dieses Rezept wurde übrigens einmal mehr inspiriert durch unsere Kollegin Edith Kubiena [1]).

Corona-Krise

Rezept 2: Zitroniger One-Pot-Spinatreis mit gebratenen Calamari

(Zutaten für 2 Portionen)

400 g Blattspinat (frisch)
3 Stangen Frühlingszwiebeln
2 EL Olivenöl oder besser noch Limonenöl
Falls kein Limonenöl zur Hand: Saft und Schale 1 Biozitrone
120 g Basmatireis (keinen Risottoreis!)
¼ l Wasser
3 EL gehackte Petersilie,
2 EL gehackte Dille
Salz, Pfeffer
250 g Calamari natur (TK aufgetaut oder frisch), alternativ Fischfilet
1 EL Olivenöl

Spinat waschen, gut abtropfen lassen und grob hacken. Jungzwiebel waschen, putzen und in Ringe schneiden. Reis in einem Sieb gut waschen. 2 EL Öl erhitzen, Jungwiebel anschwitzen, Reis dazu, kurz anrösten. Dann Spinat, Zitronensaft und abgeriebene Schale dazugeben (kann bei Verwendung von Limonenöl entfallen), kurz durchrühren, Wasser dazugeben und ca. 20 Minuten zugedeckt dünsten lassen. Ab und zu umrühren.

CoronakriseIn der Zwischenzeit die aufgetauten bzw. frischen Calamari waschen, in mundgerechte Stücke schneiden und auf Küchenpapier trocknen. Leicht mehlieren. Olivenöl in einer Pfanne gut heiß werden lassen und die Calamaristücke 2-3 Minuten unter Rühren braten. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.

Fertigen Spinatreis auf Tellern anrichten und Calamaristücke dazu servieren. Anstelle von Calamari können Sie auch Fischfilets verwenden.

Das Rezept zum Download finden Sie hier.

Im Frühling bekommt man fast überall erntefrischen Blattspinat. Wir lieben ihn, selbst wenn seine Verarbeitung etwas länger dauert als der Griff ins Tiefkühlregal. Aber die Konsistenz ist einfach um Welten besser – und deshalb verwenden wir ihn jetzt besonders oft.


Wussten Sie, dass Spinat besonders reich an speziellen Carotinoiden ist, die für unsere langfristige Augengesundheit wichtig sind? Die sogenannten Xanthophylle könnten sogar vorbeugend gegen grauen Star und Makuladegeneration wirken.


Versäumen Sie keinen weiteren essenziellen Blogeintrag und registrieren Sie sich jetzt gleich für unseren kostenfreien Newsletter.

 

Das könnte Ihnen auch gefallen

Keine Kommentare

    Wir freuen uns hier über Ihren Kommentar

    error: Content is protected !!